Neues aus Hüde

Juni 2021

(Noch) ein Geheimtipp - Sonnenuntergänge am Dümmer-See

Fotos: MeTa & JuP


Mai 2021

Pflanzaktion bringt Farbe in Hüdes Straßen und auf den Dorfplatz

Mit einer Pflanzaktion bringen Gemeinde, Dorfverein und Heimat- und Verschönerungsverein aus Hüde Farbe in den bislang doch recht grauen Mai am Dümmer-See. Am Dorfplatz wurde der Schriftzug Hüde mit neuen, gelb blühenden Blumen neu eingekleidet. Entlang den Straßen Im Dorfe, Ludwig-Gefe-Straße und Niedersachsenstraße schmücken nun bunt bepflanzte Blumenkästen die Laternenpfähle. Ein fröhlicher Blumengruß an alle Hierwohner und Herkommer!

Fotos: sbb und WiP

Spielplatz Zum Fischerhafen ist zum Spielen frei gegeben

Nun ist es endlich soweit - der modernisierte Spielplatz Zum Fischerhafen am Dümmer-See wurde vom TÜV abgenommen und ist ab sofort bespielbar! Die Burganlage aus Stahl und Holz wird ergänzt durch ein weiteres neues Element in Schiffform und eine Wippe. Einzig die Wasser-Matsch-Anlage konnte noch nicht starten, da noch ein Bauteil fehlt. Ältere Spielgeräte, wie die Schaukeln, der Sandkasten mit Turm und das Klettergerüst bilden mit den neuen Elementen eine abwechslungsreiche und für viele Altersklassen attraktive Spielwiese. Neben der Gemeinde Hüde und der Samtgemeinde Altes Amt Lemförde unterstützten 20 Spender die Modernisierung des Spielplatzes finanziell.


April 2021

Corona Testcenter Dümmer-See im Insel-Café (Hallenbad Hüde)

Auf dem grünen, von Büschen und Bäumen gesäumten Rasen ist das Schild des Hüder Hallenbads zu sehen.
Ab sofort werden im Insel-Café des Hüder Hallenbads Corona-Tests durchgeführt. Foto BruM

 

Am Freitag, 23.04.2021, wurde im Insel-Café des Hallenbades Hüde ein Corona-Testzentrum eingerichtet. Dieses von der Firma Thiefes Medical betriebene Center fand die breite Unterstützung des Samtgemeinderates der Samtgemeinde Lemförde. Die Samtgemeinde stellt hierfür die Räumlichkeiten im Hallenbad Hüde zur Verfügung. Ein besonderer Dank geht an die Lemförder Hausärzte, die schon lange vor Eröffnung des Testzentrum für Schnelltest zur Verfügung standen. Sie stehen auch weiterhin in vollem Umfang für die Testung zur Verfügung.

 

Alle Informationen zum neuen Testzentrum unter: https://testcenter-duemmer-see.de

Neue Kita am Koppelweg - Fortschritte beim Bau

Hinter dem Hüder Hallenbad tut sich was - die neue inklusive Kintertagesstätte nimmt immer mehr Form und Größe an. Kürzlich wurden bereits die Fenster eingesetzt. Die Eröffnung Mitte August diesen Jahres haben die Betreiber (OLE gGmbH) fest im Blick.

 

Christiane Hinnenkamp, Bereichsleiterin bei OLE, steht interessierten Eltern für Fragen zur Verfügung - etwa zum fachlichen Konzept, zur Gestaltung des Tagesablaufs oder einfach zur Kontaktaufnahme.

 

Telefon 05443/ 9937-26

eMail c.hinnenkamp@ole-ggmbh.de 

 

Sobald es möglich ist, kann die Kita auch besichtigt werden. Aktuelle Informationen sind auf der OLE-Website www.ole-ggmbh.de zu finden.

 

Ein Rohbau ist komplett mit einem Baugerüst umringt.
Noch bestimmen Bau- und keine Klettergerüste das Bild der Kita.
Hinter einer Straße türmen sich Erdhügel auf - dahinter ist der in drei Gebäude gegliederte Rohbau eines Gebäudes zu erkennen.
Hinter den Hügeln ist der Rohbau der neuen Kita zu erkennen.

 

Vielfalt ist Programm!

Die Kita mit einer Grundstücksgröße von 800 Quadratmetern bietet Platz für 50 Kinder -  mit und ohne Behinderung, unterschiedlicher Herkunft, diversen Begabungen und Entwicklungsständen. Es wird drei Gruppen geben: integrative Vormittags-, Regelganztags- und integrative Krippengruppe.

 

Gearbeitet wird nach dem traumapädagogischen Ansatz. Darauf bereiten sich die zukünftigen Mitarbeiter*innen bereits jetzt vor - in Workshops mit der Kita-Leiterin Anika Peglow und Christiane Hinnenkamp. Dabei reflektieren sie unter anderem ihre eigene Rolle und Verantwortung.

 

Fotos: NN


Viele engagierte Menschen beim Frühjahrsputz in Hüde

Eine Gruppe Menschen steht auf dem Hüder Dorfplatz unter Einhaltung der Abstandsregel - in der Mitte Anhänger mit Müll und Unrat.
Die engagierten Müllsammler*innen beim Hüder Frühjahrsputz 2021 auf dem Dorfplatz

Rund 30 Personen folgten dem Aufruf des Hüder Dorfvereins und machten mit beim Frühjahrsputz am 27. März 2021. Trotz Regen und Kälte sammelten sie all das, was andere Menschen in der Natur zurückgelassen haben. 

Neben Plastiktüten, Sektflaschen und Bierdosen wurden dieses Jahr auch viele Mund-Nasen-Masken eingesammelt. Doch auch Autoreifen, Hundekotbeutel samt Inhalt sowie Hausmüll wurden von den umtriebigen Suchern eingesackt und auf Anhänger verfrachtet. 

Blick in einen Anhänger mit Müllsäcken, Autoreifen und weiterem Müll.  Am Rand stehen drei Menschen, die weiteren Unrat abladen wollen.
Blick auf den Inhalt des Anhängers der Müllsammel-Aktion
Eine Frau mit Warnweste und Eimer in der Hand reinigt ein Hinweisschild, das in Form eines Segels geformt ist.
Auch die Hinweisschilder wurden fit fürs Frühjahr gemacht

Die Mitglieder des Heimat- und Verschönerungsvereins in Hüde reinigten die Hinweisschilder.

Alle Fotos sbb



März 2021

Bühne frei - Hüde bekommt eine Bühne

Auf dem Hüder Dorfplatz tut sich was - momentan allerdings noch nicht sichtbar und nur im Hintergrund. Dort laufen die Planungen für den Bau einer Bühne auf Hochtouren. Sie soll noch 2021 errichtet werden.

 

Verantwortlich dafür zeichnet der Hüder Dorfverein. Die Idee dazu besteht schon seit einiger Zeit. So wurde bei der Neugestaltung des Dorfplatzes vor zwei Jahren bereits das "Amphitheater" angelegt - Stufen aus Muschelkalk-Natursteinen, die von vielen Menschen gerne zum Sitzen und Verweilen genutzt werden.

 

Dauerhafter Standort der Bühne wird der Platz unter den alten Eichen sein und im Design an die Steganlagen am Dümmer-See erinnern. Sie wird in Höhe und Ausrichtung so konzipiert sein, dass das Publikum von allen Seiten eine gute Sicht hat. Mit ihrer Größe von viermal fünf Metern wird sie Bands, Chören und Theatergruppen genügend Platz bieten. 

Bruno Matzke vom Hüder Dorfverein sitzt auf einer Steinmauer auf dem Hüder Dorfplatz und präsentiert eine Skizze der geplanten Bühne.
Bruno Matzke vom Hüder Dorfverein zeigt eine Skizze der geplanten Bühne
Eine Steintreppe mit zwei Stufen aus Muschelkalk-Natursteinen am Hüder Dorfplatz, im Hintergrund zu sehen sind die Eichen, unter denen die Bühne stellen soll.
Das "Amphitheater" am Hüder Dorfplatz - angelegt aus Muschelkalk-Natursteinen


Februar 2021

Neubaugebiet Hüde - Lebensqualität pur

Hüde wächst - kürzlich wurden 15 neue Bauplätze in der Gemeinde ausgewiesen. Die Grundstücke sind von unterschiedlicher Größe und Form. Die Lage ist zentral - ob frisches Gemüse und Obst, Brot und Brötchen, ein neuer Haarschnitt, ein Kaffee mit Kuchen oder ein Eis - alles liegt nur wenige Gehminuten entfernt. Auch der Dümmer-See befindet sich in unmittelbarer Nähe. Zudem gibt es in Hüde auch eine Krippe, eine Kita (ab Sommer 2021), ein Hallenbad und zahlreiche Vereine

 

Die Samtgemeinde Altes Amt Lemförde gibt weitere Informationen und reserviert Bauplätze. Bauinteressierte und -willige melden sich bei

 

Kerstin Schult

Telefonnummer: 05443-209-36

eMail: kerstin.schult@lemfoerde.de

 

Yvonne Schultes

Telefonnummer: 05443-209-37

eMail: yvonne Schultes@lemfoerde.de

 

Mit der Vergabe und Bekanntgabe des m² Preises ist in der ersten Jahreshälfte 2021 zu rechnen.  

Bauplan mit 15 eingezeichneten Bauplätzen für Neubauten in Hüde.
Neubaugebiet mit 15 Bauplätzen in Hüde. Bildquelle Gemeinde Hüde.


Wo spielt die Musik? Natürlich im Dorfhaus!

Ab sofort ist das Dorfhaus in Hüde um ein musikalisches Angebot reicher. Immer dienstags und mittwochs gibt der erfahrene Diplom-Musikpädagoge Philipp Gräfe Klavierunterricht. Ob jung oder alt, Klavierneuling oder alter Piano-Hase - jede*r ist herzlich willkommen. Kinder sollten allerdings die zweite Klasse besuchen.

 

Philipp Gräfe ist telefonisch zu erreichen unter 01578/ 59 143 69.

 



2020

Vielen Dank an Regisseur und Kameramann Luka Bömermann für das gelungene Video!